Kültürtage 2020 light – Die Zugabe

Wir verlagern unsere abgesagte Kültürtage-Veranstaltung „Hikmet und Brecht über Gefängnisse“ als Stream ins world wide web.

11. Dezember um 19:30 Uhr online auf kueltuertage-augsburg.de und auf unseren Social-Media-Kanälen.

www.kueltuertage-augsburg.de
https://www.facebook.com/kueltuertage.augsburg
http://www.youtube.com/user/KueltuertageAugsburg

Die beiden Dichter Nâzım Hikmet und Bertolt Brecht, mit der Arbeiterbewegung eng verbunden, wurden deshalb politisch verfolgt. Beide haben daher auch über Gefängnisse und Inhaftierte geschrieben – Hikmet war jahrelang inhaftiert.

Fikret Yakaboylu (Neruda Kulturcafe) und Michael Friedrichs (Brechtkreis Augsburg) geben einen Einblick in die literarische Bearbeitung des Themas durch die beiden Dichter.

Eine gemeinsame Veranstaltung organisiert vom Kültürverein Augsburg e.V., vom Bert-Brecht-Kreis Augsburg e.V., der Universität von Burgund (Dijon, Frankreich). Mit freundlicher Unterstützung vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst).

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs

Der Augsburger Autor, Poetry Slammer, Lektor und Brechtkenner arbeitet seit einigen Jahren im Orgateam der Kültürtage. Nebenbei engagiert er sich bei den Hochzoller Kulturtagen, im Haiku-Kreis Augsburg und beim Bert-Brecht-Kreis Augsburg.

Fikret Yakaboylu

Fikret Yakaboylu

Fikret Yakaboylu

Fikret Yakaboylu ist in Augsburg als Kulturvermittler, Maler und Literat aktiv. Er ist Mitbegründer des Kültürvereins Augsburg und künstlerischer Leiter der Kabarettgruppe Döner mit Sauerkraut. 2010 eröffnete er das Neruda Kulturcafe, in dem er Künstlerinnen und Künstlern aus Augsburg und aller Welt eine Plattform bietet.