Unterwegs aus drei verschiedenen Blickwinkeln

Reiseberichte multimedial und Livemusik im Grandhotel
Donnerstag 30. Oktober, 20.00 Uhr, Grandhotel Cosmopolis, Springergässchen 5, Augsburg, Eintritt frei!

ReiseberichteErleben Sie drei spannende Reiseberichte ausgewählter ReferentInnen, die von ihren Abenteuern, Expeditionen, Entdeckungs- und Überlebensreisen zwischen Asien und Europa berichten. Der frische und packende Vortragsstil, die lebendige Kombination aus Bildern und musikalischer Begleitung von Carmen Karacan, Martin Olbrich und Pouya – vor allem aber die einzigartigen Geschichten fesselnder Abenteuer wird Sie begeistern. Lassen Sie sich entführen und begleiten Sie uns auf unserer Reise mit Bettina Petras nach Indiesn und Tibet, mit Yasar Dogan nach Saudi Arabien und mit Ahmed Shakib Pouya von Afghanistan nach Augsburg.

Über Land von Indien nach Nepal
Bettina Petras reiste von Indien, einem Land zwischen Moderne und Tradition nach Nepal, zu Füßen des Himalaya… auf Spuren vergangener Zeiten und Kulturen.

1001 Nacht? Ein anderes Saudi Arabien – Impressionen einer Geschäftsreise
Eine Reise durch Saudi Arabien gespickt mit Bildern und spannenden, skurrilen, interessanten und lustigen Anekdoten von Yasar Dogan. Eine Begegnung mit den unterschiedlichsten Gesellschaftsebenen. Saudi Arabien, eine Geschäftsreise, eine etwas andere Geschichte.

Die Flucht aus dem Heimat Afghanistan
Ahmed Shakib Pouya berichtet von seiner persönlichen Entwicklungsgeschichte nach der Ankunft in Deutschland, nachdem er eine lange Flucht aus Afghanistan hinter sich hat. Eine andere Kultur, Ängste, Verunsicherung, Anpassungsschwierigkeiten in einem neuen Land! Aber es ist nicht nur eine traurige Geschichte, denn Pouya ist in Augsburg angekommen.

Bettina PetrasBettina Petras

Wenn Bettina nicht auf Reisen ist, arbeitet sie im Orgateam der Kültürtage mit.

 

 

Yasar DoganYasar Dogan

der türkische Aichacher ist begeisteter Musiker (Saz und Percussion). Er tritt als Solomusiker und mit seiner Band N2mu auf. Auch bei Döner mit Sauerkraut ist Yasar Dogan bei den diesjährigen Kültürtagen zu sehen.

PouyaAhmed Shakib Pouya

ist seit drei Jahren in Deutschland. Anderthalb Jahre hat seine Flucht aus Afghanistan gedauert, bis er in Deutschland angekommen ist. Musik hat er schon immer gemacht und eigentlich wollte er professioneller Schauspieler werden, aber das war in Afghanistan nicht möglich. Er hat dann in Kabul Zahnmedizin studiert und danach in einem französischen Lazarett als Krankenpfleger gearbeitet. Pouya übersetzt für andere Flüchtlinge in fünf Sprachen, damit sie mit der Ausländerbehörde kommunizieren können. Der gelernte Krankenpfleger arbeitet gerne mit Menschen. Derzeit entwickelt er verschiedene Theaterprojekte mit Kindern in Augsburg – als Regisseur, Schauspieler und Musiker. Auf seinem Harmonium spielt er dann deutsche Kinderlieder.

Werbung